Die Bach Blütentherapie

  • Emotionale Störung
  • Funktionelle Störung
  • Organische Erkrankung

dies ist der Entwicklungsweg von Krankheit. Alle diese Stadien können gleichzeitig oder nacheinander auftreten und beeinflussen sich immer gegenseitig.
Der englische Arzt und Homöopath Dr. Eduard Bach fand den Zusammenhang von bestimmten Pflanzen mit bestimmten emotionalen Zuständen wie Trauer, Wut, Zorn usw. und entwickelte ab 1930 daraus ein Heilsystem - die Bach Blütentherapie. 38 verschiedene Bachblüten decken dabei das gesamte emotionale Spektrum ab.

"Krankheit ist weder Grausamkeit noch Strafe, sondern einzig und allein ein Korrektiv; ein Werkzeug, dessen sich unsere eigene Seele bedient um uns auf unsere Fehler hinzuweisen, um uns von größeren Irrtümern zurückzuhalten, um uns daran zu hindern, mehr Schaden anzurichten - und uns auf den Weg der Wahrheit und des Lichts zurückzubringen, von dem wir nie hätten abkommen sollen."

Diese Aussage von Dr. Bach zeigt uns den Sinn aber auch den Mechanismus von Krankheit aus psychosomatischer Sicht.
Ähnlich der Homöpathie, bei der das benutzte Medikament nicht dazu dient Fehlfunktionen durch Eingriff in die Steuerung zu ändern, sondern einen Informationsträger darstellt, welcher dem Organismus die Informationen zur Verfügung stellt die er braucht, um normal (gesund) zu reagieren, sind auch die von Dr. Bach gefundenen Blütenmittel in der Lage, psychische Fehlsteuerungen zu normalisieren.
Der Skasys-Test gibt dem Therapeuten die Möglichkeit, die Blütenmittel auszuwählen, die die im Moment bestehenden seelischen Blockaden aufheben.

Sei gut zu deinem Körper, du hast nur den einen!

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit mir unter
Telefon 0 83 45 / 95 24 77
oder per
Email gesuender.mit@rudolf-egger.de