Die Cranio-Sakrale-Therapie

Die Wirbelsäule ist in ihrer Statik nicht nur vom Becken sondern auch vom Kopf (Schädel) abhängig.
In der Medizin sind die Existenz der kardiovaskulären und respiratorischen Rhythmen unumstritten. Der cranio-sakrale Rhythmus ist dagegen noch relativ unbekannt. Er wurde von Dr. William G.Sutherland, einem amerikanischen Osteopaten zu Anfang des Jahrhunderts entdeckt und von ihm in den frühen 30er Jahren als System der cranialen Osteopathie beschrieben.

Retzlaff, ein amerikanischer Anatom, konnte nachweisen, daß die Schädelnähte nicht, wie bisher gelehrt, verknöchert sind.
Es sind vielmehr gelenkähnliche Strukturen, die aus Bindegewebe, Blutgefäßen, Nerven und sensorischen Endorganen bestehen. Weitere Forschungen ergaben, daß der Schädel eine Eigenbewegung (Extension / Flexion) besitzt, die in einem bestimmten Rhythmus abläuft.

Durch die anatomischen Gegebenheiten besteht außerdem eine direkte Verbindung zwischen Schädel und Kreuzbein. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von dem Cranio-Sakralen System.

Dr. John E. Upleger, Chirurg und osteopathisch tätiger Arzt in den USA, stellte 1970 dieses System auf eine wissenschaftlich allgemein anerkannte Grundlage und entwickelte ein Behandlungskonzept die Cranio-Sakral-Therapie.

Ziel dieser Therapie ist es, einen gestörten Rhythmus wieder zu normalisieren. Dies hat Auswirkungen, nicht nur auf die Statik, sondern auf den gesamten Organismus.

Mit Hilfe der Physio-Energetik und der Cranio-Sakral-Therapie ist es sehr oft möglich, eine (dies ist natrlich von den anatomischen  Gegebenheiten abhängig) schmerzfreie bzw. schmerzarme Wirbelsäulen - und Gelenkfunktion herzustellen.

Sei gut zu deinem Körper, du hast nur den einen!

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit mir unter
Telefon 0 83 45 / 95 24 77
oder per
Email gesuender.mit@rudolf-egger.de